Großer Arber

Großer Arber Bayerischer Wald – Wandern bei Bodenmais und Bayerisch Eisenstein

Der Große Arber ist mit 1.456 m der höchste Berg im Bayerischen Wald und auch der bekannteste. Im Sommer ist er ein beliebtes Wandergebiet und im Winter tummeln sich viele Skifahrer auf dem modernen Wintersportgebiet mit einer Weltcupabfahrt. Weithin sichtbar sind die beiden Radarkuppeln auf dem Gipfelplateu. Wer nicht hinaufwandern möchte kann bequem mit der Gondel zum Gipfel hinauffahren dort erwartet Sie neben einer herrlichen Aussicht zwei Bergrestaurants und ein schön angelegter Rundwanderweg mit Infotafeln hinauf zum Gipfelkreuz.

Wandern Bayerischer Wald am Arber Wanderwege

Wanderung am grossen Arber – Wege zum Gipfel über Arbersee und kleiner Arber

Wandervorschläge:

Rundweg Brennes – Kleiner Arbersee – Großer Arber
Sartpunkt: Brennes
Länge: 6,6 km
Gehzeit: 2 Std.
Tiefster Punkt: 896 m
Höchster Punkt: 1171 m
Markierung: Kleiner Arbersee, Lo
Der Wanderweg Lo 3, zum Kleinen Arbersee beginnt ab Brennes, weiter über den Berggasthof Mooshütte zum Kleinen Arbersee. Schließlich errreicht man die Goßer Arber Ebene, wer möchte kann einen Abstecher zum Arber Gipfel machen. Vorbei am Gasthaus Sonnenfels gehts zurück zum Ausganspunkt.

Wanderroute 2:

Bodenmais – Risslochwasserfälle – Großer Arber – kleiner Arbersee – kleiner Arber
Startpunkt: Bodenmais
Länge: 21 km
Gehzeit: 7 3/4 Std.
Höchster Punkt: 1456 m
Tiefster Punkt: 689 m
Markierung: Nr. 2 (auf grünem Grund)
Der Wanderweg 2 führt über die Rißlochfälle hinauf bis zum Großen Arber weiter zum kleinen Arbersee und kleiner Arber über die Rißlochfälle zurück nach Bodenmais.

Weitere Infos zum Arber – Wanderkarte, Kontakt zur Tourist Info Bayerisch Eisenstein, Anfahrt

Weitere Infos: Wanderkarten vom Arber erhalten Sie bei der
Tourist-Info Bayerisch Eisenstein – Schubergstrasse 1, 94252 Bayerisch Eisenstein, Tel: 09925 / 94 03 16. Fax: 09925 / 478

Kontakt zur Talstation der Großer Arber Bergbahn, 94252 Bayerisch Eisenstein, Telefon: 0 99 25 / 94 14 – 0

Anfahrt Autobahn A3 über Regensburg oder von München auf der Autobahn A92 bis zum Autobahnkreuz Deggendorf, auf die Bundesstraße B11 nach Regen und Zwiesel und weiter in Richtung Bayerisch Eisenstein, ca. 12 km links über Regenhütte zum Großen Arber.
Parkplätze ausreichend an der Talstation der Arber-Bergbahn.