Sehenswürdigkeiten im Allgäu – Schellenberger Eishöhle

Die größte begehbare Eishöhle Deutschlands liegt zwischen Marktschellenberg und der Grenze zu Österreich in 1570 Metern Höhe auf dem Untersberg. 30 m dicke Eisschichten in beeindruckenden Eishallen mit Eismandl, Eisfahnen und Eisfällen können Sie bei einer 40 minütigen Führung mit einem erfahrenem Höhlenführer bestaunen. Von diesem erfahren Sie nähere Infos von der Entdeckung bis zum aktuellem Aussehen der Eishöhle, dass sich nach jedem Winter wieder verändert seinen Besuchern präsentiert. Im Innerem der Schellenberger Eishöhle herrschen auch im Sommer Temperaturen um den Gefrierpunkt. Der Führungsrundweg (insgesamt 500 m) führt auf Stegen und Treppen über Schächte, Stollen und Eisfälle zum tiefsten Punkt, der Fuggerhalle, 55 m unter dem Höhleneingang.

Wanderweg zur größten Eishöhle Deutschlands in Marktschellenberg

Mit der Untersbergseilbahn fahren Sie in wenigen Minuten auf das Geiereck. Vom Salzburger Hochthron (1853 Meter), dem höchsten Punkt der Tour, führt der Weg über immer leicht auf und ab, teilweise nah am senkrecht abfallendem Rand des Plateaus, bis zur Mittagsscharte. Dort beginnt der Thomas-Eder-Steig (mit Drahtseilen und Holztreppen versicherter Steig der teilweise am Fels entlang und teilweise im Berg steil nach oben führt. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich) in etwa 1 1/2 bis 2 Stunden reiner Gehzeit erreichen Sie die Eishöhle.

Der Weg aus dem Tal zur Eishöhle: vom kostenlosen Parkplatz an der B305 nahe des ehemaligen Zollturmes, beginnt der anspruchsvolle Aufstieg auf einen gut ausgebauten Weg. Durch schattigen Hochwald erreichen Sie nach ca. 2h die Baumgrenze und nach einer weiteren Stunde die bewirtschafte Toni Lenz Hütte (1.450m) von dort aus sind es nur mehr 20 Minuten bis zur Schellenberger Eishöhle. Gesamt Gehzeit bis zur Eishöhle: 3,5 Stunden

Anfahrt, Adresse, Kontakt Infos und Öffnungszeiten zur Eishöhle am Untersberg

Anfahrt B305 in Richtung Salzburg bis Marktschellenberg, ca. 2 km nach dem Ortsende auf der rechten Seite Parkplätze. Gegenüber ist der Aufstieg zur Eishöhle (Dauer ca 3,5 h für Kinder nicht empfehlenswert)

Führungen von Mai bis September von 10:00 bis 16:00 Uhr, Dauer ca. 40 Minuten. Eine Stirn- bzw.Taschenlampe ist von Vorteil. Auf warme Kleidung und gutes Schuhwerk ist unbedingt zu achten (teilweise unter 0° C auch im Sommer)!

Weitere Infos erhalten Sie von der Touristinfo Marktschellenberg – Salzburger Strasse 2, 83487 Marktschellenberg – Tel.: 08650 / 98 88-30

Sehenswürdigekeiten in der Nähe und Ausflugziele in der Umgebung

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung: Pfarrkirche St. Nikolaus, Schellenberger Wehrturm, Ettenberger Wallfahrtskirche
Ausflugsziele: Naturschauspiel Almbachklamm mit Kugelmühle, SalzZeitReise Berchtesgaden, Stadt Salzburg mit Schloß und Zoo Hellabrunn
Orte in der Umgebung: Grödig, St. Leonhard, Bischofswiesen, Hallein, Berchtesgaden, Bad Reichenhall